Eine alte Ära

Ein Querschnitt durch unsere Katzenfamilie –

1999 begann die Katzenära mit Vater „Gysmo“ und Mutter „Chyla“ die uns 5 Junge schenkten.

Wir beschlossen diese einmalige Familie von nun 7 Perserkatzen zusammen zu halten und mit ihnen eine schöne Zeit zu erleben.

                                                                                                                        Dann aber als unser Röschen am 24.06.2010 also 3 Tage nach meinem Geburtstag im Alter von nicht ganz 10 verstarb, es keinerlei Voranzeichen gab für eine Krankheit, das war für uns das schlimmste, was wir je erlebt haben.

 

***

Nur 47 Tage später ging dann auch aus Kummer und großer Sehnsucht die Mutter „Chyla“. Zwischen den Beiden bestand eine unzertrennliche Beziehung.Nach dem Tod von unserer Püppi, Chyla, am 10.08.2010 litt unser Gysmo unter der Trennung und Tot von Chyla und dem das Röschen nicht mehr da waren. Mit viel Liebe und Zuwendung haben wir es geschafft, das Vater „Gysmo“ darüber wegkam.

***

Im April 2011 erlitt unser Wölkchen „Silly“ einen Infarkt im Kopf und verlor dabei von einem Moment auf den anderen, ihr Augenlicht auf beiden Augen. Sie war so hilflos und gesundheitlich so angeschlagen und wir bemühten uns ihr noch ein schönes Leben zu bereiten. Bis das sie uns im Alter von knapp 12 Jahren am 23.02.2012 auch verließ.

***

                                                                                                                    Am 26. Februar 2015, auch überraschend und von einer Minute zur anderen ging es dem Oberhaupt Gysmo nicht mehr gut. Er wurde auch ohne Voranzeichen unheilbar krank und musste eingeschläfert werden. Ein schwerer Abschied für uns, wie bei allen anderen, aber eine Erlösung von Schmerz und Leid für Ihn.

***

                                                                                                              Salomé, die erst geborene, eine Glückskatze wegen ihrer Dreifarbigkeit, unsere Prinzessin, die viele schwere OP´s über sich ergehen lassen musste, die sich dennoch immer tapfer und stolz gegeben hatte, schaffte es auch nur bis zu einem Alter von 16 Jahre.

***

Zwei Tage vor Heilgenabend 2015, verlor unsere liebe Layla durch einen Schlaganfall zuerst das Augenlicht, nach dem kurz danach folgenden Schlaganfall, war sie halb gelähmt. Mit dem Verlust des Augenlichtes hätte sie ohne weiteres noch ein schönes Leben haben können. Aber mit ihrer Lähmung und Blindheit, war das kein Leben mehr für unsere Layla. So mussten wir sie dann am 23.12.2015 über den Regenbogen für Miezekatzen gehen lassen.

***

                                                                                                               Nino, unser kleiner Charmeur, der letzte in der Runde machte allen Ehren und es machte den Anschein, als würden alle andere 6, die schon gegangen waren, noch einmal in ihm Leben. Seine Eigenarten nahmen ähnliche Züge an, die einen Vergleich dieser Art zugelassen haben. Er verließ uns als Letzter am 02.11.2018

***

So kam ich zu dem Entschluss diese eine Story zum Andenken an unsere Tiere, die uns viele Jahre nur schönes erleben lassen haben, zu verfassen. Weil ich fest davon überzeugt bin, das auch Tiere eine Seele haben und genauso würdevoll behandelt werden sollten, wie wir Menschen.

Sie haben uns Jahre lang Freude gemacht und darum ist es schwer sie einfach so zu vergessen.

Es ist etwas, was tief in unseren Herzen steckt und unsere Herzen nie verlassen wird.

Auch dann nicht, wenn seit dem  21.12.2018  eine neue Ära, mit Agnes, Minka, und Belle, begonnen hat!

 

Zur Website:  Alles für die Katz !

 

Dieser Beitrag wurde unter Ära veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.