Nach 4 Wochen,

eine kleine Bilanz oder Fazit durch die neue Ära.

Nach dem Einzug der drei Ladys am 21.12.2018 und der intensiven Inspektion des neuen Heims, wurden keine weißen Fahnen geschwenkt. Also es wurde vorgezogen bei uns zu bleiben.

Wo könnte es denn auch schöner sein?

Die Tiere haben sich zu unserer Verwunderung rasch eingelebt. Es wurde ohne großes Theater die Futterstelle ausgesucht und festgelegt. Jeder hat sich ohne weiteres einen Platz ausgesucht, der bei der Raubtierfütterung eingenommenen wird. Es wird viel dabei Katzen mäßig gesungen, da der Hunger oft viel größer ist als der Moment des Wartens, bis das der Napf gefüllt mit Köstlichkeiten runter gestellt wird.

Minka muss einmal täglich eine Herztablette bekommen, die auch ohne große Probleme verabreicht und von Minka eingenommen wird.

Zwischenzeitlicher Näpfchentausch ist angesagt, denn es könnte die Andere etwas anderes haben als sie selbst. Nachdem dann alle Näpfe so sauber sind wie gerade aus dem Schrank, geht es erst einmal nach füllender Mahlzeit, sich putzen und dann spielen das, die Mahlzeit im Magen richtig verrührt und vermischt wird.

Und die haben eine Ausdauer, da möchte man nicht glauben, dass die schon 8 – 10 Jahre alt sind.

Das Sofa hat so eine Anziehungskraft, das für uns zwei gerade mal so viel Platz bleibt, um auf kürzesten Weg auf uns rum zu klettern.

Es ist einfach schön zuzusehen, wie sich die drei Ladys eingelebt haben und wie die drei Ladys das neue Leben genießen.

Wir sind uns ganz sicher, wir haben nichts falsch gemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Ära veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar