Neue Mütterrente ab 2019

So ist nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung Bund die durchschnittliche Altersrente bei Neurenten für Frauen seit der Einführung der Mütterente im Jahr 2014 deutlich gestiegen. Betrug sie 2013 noch rund 546 Euro, ist sie bis 2017 auf rund 716 Euro gestiegen. Das ist in diesem Zeitraum ein Anstieg von etwas mehr als 31 Prozent.

Weiter …

Vor dem 1. Juli 2014 bekamen Mütter oder Väter, deren Kinder vor 1992 geboren sind, ein Erziehungsjahr pro Kind – also einen Entgeltpunkt auf die Rente angerechnet. Eltern, deren Kinder nach 1992 geboren sind, bekommen drei Erziehungsjahre – also drei Entgeltpunkte. Diese Ungleichheit wurde 2014 etwas angepasst, so dass auch Elternteile mit Kindern, die vor 1992 geboren sind mehr Entgeltpunkte angerechnet bekommen. Statt einem bekommen sie seither zwei Rentenpunkte gutgeschrieben. Deutsche-Handwerks-zeitung.

Anders als das einkommensunabhängig gezahlte Erziehungsgeld ist das Elterngeld eine Leistung, die das wegfallende Erwerbseinkommen der Eltern nach der Geburt eines Kindes anteilig ersetzt. Elterngeld wird also in Abhängigkeit zur Höhe des vor der Geburt des Babys erzielten Einkommens gezahlt. Das Einkommen, auf das man verzichtet, um sich um sein Kind zu kümmern, wird aber nicht vollständig, sondern nur zu einem bestimmten Teil (i.d.R. zu 65 Prozent) ersetzt. Elterngeld.net

Was ist der Unterschied zwischen Elterngeld und Erziehungsgeld?
Das Erziehungsgeld gab es bis zum 31.12.2006. Zum 01.01.2007 wurde das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) eingeführt. … Anders als das einkommensunabhängig gezahlte Erziehungsgeld ist das Elterngeld eine Leistung, die das wegfallende Erwerbseinkommen der Eltern nach der Geburt eines Kindes anteilig ersetzt.
Elterngeld.net

Wie lange gibt es Elterngeld und wie viel?

Elterngeld gibt es für mindestens zwei und maximal 14 Monate vom Tag der Geburt des Kindes an. … Sie können die Monate frei unter sich aufteilen, wobei ein Elternteil mindestens zwei und höchstens 12 Monate Elterngeld beanspruchen kann.28.07.2017 Monster.de

Frage:

Elterngeld, Erziehungsgeld, Erziehungsurlaub und was kommt noch?

Noch eine Frage:

Was ist mit den Rentnerin und Rentner?

Die in Deutschland geholfen haben Stein für Stein übereinander zusetzen, um das zu haben, was heute für uns, fertig da steht? Kümmert das noch jemanden oder beginnt die wahre Geschichte von Deutschland erst ab 1991?

Meine Mutter hat 3 Kinder groß gezogen, wären der Vater in der Grube geschuftet hatte. Meine Mutter hatte nur für das zweite Kind, 25 Mark Kindergeld bekommen. Kein Erziehungsurlaub und kein Erziehungsgeld wie heute, wo das Kind machen, wie bei RTL vorgemacht und beflügelt wird, in den Sendungen, wenn Kinder, Kinder kriegen, Teenie Mütter u.s.w.

Was ist denn mit den Rentnerinnen und Rentner die heute für das Jahrelange schuften für Deutschland und die Politiker die sich regelmäßig auf Kosten des Steuerzahlers, die Diäten erhöhen, heute von einer Rente, die so gering ist, das sie nicht einmal für das Überleben reicht, gezahlt bekommen?

Da ist eine Rentenerhöhung wie die von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zu teuer und nicht machbar. Aber jetzt wird ganz schnell von einem Wirtschaftsabschwung geredet, der bei weiten nicht so schwer ausfallen wird, wie Experten es aussagen.

„Jemand, der Jahrzehnte lang hart gearbeitet hat, hat das Recht, deutlich mehr zu bekommen als jemand, der nicht gearbeitet hat. Das ist eine Frage des Respekts vor Lebensleistung“,

Äußerte sich der Bundesarbeitsminister gegenüber der „Bild am Sonntag“.

Ja, Herr Heil hat Recht! Es ist eine Schande, das hier Gelds zum Fenster rausgeworfen wird für werdende und bereits, Mütter die nichts Besseres im Sinn haben als gerade von der Schulbank sich zu vermehren, um Gelder abzukassieren, sich nicht um die Kinder kümmern, weil das Machen dann Kindergärten, Tagesstätten und der Staat und Bürger.

Kinder die selbst nicht richtig im Leben stehen und nichts vom wahren Leben wissen, die werden gefördert und nicht gefordert. Was Sinnvoller wäre, das die erst einmal eine Ausbildung machen, Lebenserfahrungen sammeln und dann an Kinder und Familie denken.

Rentner werden zur Nebensache und Kinder die Kinder kriegen werden schon mit einer Grundrente abgesichert.

Ist das etwa gerecht?

*

Bis zu 447 Euro mehr für Geringverdiener: Heil plant Mega-Rentenerhöhung, zu lesen Focus.de

Angemessene Forderung finde ich und die sollte durch das Parlament durch Zustimmung finden.

Es kann nicht sein, dass die arbeitende Gesellschaft abgehangen wird und Rentner gegen Mütter gegeneinander ausgespielt werden. Wir haben gearbeitet und Leistung für das Land erbracht und die haben nur gevö.elt und Spaß gehabt. Das wird höher bezahlt und honoriert, als normale Arbeit? Arbeit sollte honoriert und anerkannt werden und nicht der Spaß und Gebärfreudigkeit der jungen Leute.

Jemand, der Jahrzehnte lang hart gearbeitet hat, hat das Recht, deutlich mehr zu bekommen als jemand, der nicht gearbeitet hat. Das ist wahrlich eine Frage des Respekts vor Lebensleistung!

Dazu zählt nicht das Vergnügen und Befriedigung der gelüste von Jungens und Mädels.

Aber dafür ist laut Aussage des Finanzministers Scholz, kein Geld da. Die Kassen sind immer, wenn es um den kleinen Bürger und Rentner geht, chronisch leer. Hier mehr.

Ich empfehle auch noch die alten Beiträge von mir zu lesen, die diese Geschichte weiter und näher auf den Punkt bringen.

Wer arbeitet, ist der Dumme?
Die Bundesrepublik als Puff der Welt
Warum töten Eltern die nicht mehr leben wollen

Dann die Berichte von Kindern im Alter von 8 und 9 Jährige, die schwanger wurden.

Dieser Beitrag wurde unter Was Nervt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar