Ich habe ja nicht einmal Freunde…

Ich sage mir immer,

„LIEBER GOTT BESCHÜTZE MICH VOR MEINE FREUNDEN, VOR MEINEN FEINDEN SCHÜTZE ICH MICH SELBST“

Freunde wirklich Ware Freund die sind dünn gesät. Wir leben nicht mehr in den 60er wo
noch die Nachbarschaft zusammen hielt und wo Arbeitskollegen da waren, wenn in der Not. Wo Freund sich traf für gemeinsame Unternehmungen und Abende. Wo noch Feiern gefeiert wurden und es den gewissen Zusammenhalt gab. Heute ist sich jeder selbst nähesten.

Freunde, wirkliche Freunde wie damals, wirst du heute nicht finden.

Wobei ich nicht sagen will, dass früher alles besser war. Es war aber eben alles ganz anders
und einfacher. Die heutige Technologie und der schnelle Fortschritt und wachsende  Konsum hängt viele von uns ab. Die, die da nicht mithalten sind out und nicht up-to-date. Sie sind eine Randgesellschaft derer die sich was leisten und jeden neuen nachrennen. Wobei ich diese Züge nicht für gut halte. Den was schnell vorangeht, das fällt auch mal wieder zusammen und dann kommen die, die uns heute am Rande stellen und wollen wieder gut Freund mit uns sein. Weil sie dann keinen anderen haben.

Also nehme es nicht so schwer, dass du keine Freunde hast.

Besser keine Freunde als falsche. Was ich damit sagen will, ist auch, dass man ohne Freunde durchs Leben kommt und Ziele erreicht. Und dann doppelt so stolz auf sich sein kann, wenn man das allein erreicht hat.

Also begnüge dich mit Bekanntschaften.

Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Ich habe ja nicht einmal Freunde…

  1. Conny V sagt:

    Ja, wahre Freunde sind sehr dünn gesäht.
    Dennoch würde ich nicht so weit gehen zu sagen „heute gibt es gar keine Freundschaften mehr.“
    Ich kann hier natürlich nur von meinen eigenen Erfahrungen ausgehen.

    In „gehobenen Kreisen“ ist es ganz bestimmt so wie Du es beschreibst:
    wer finanzell nicht mehr mithalten kann ist ganz schnell abgeschrieben.
    Aber dieses Luxusproblem habe ich nicht.

Schreibe einen Kommentar