Rocky, der Autofreak

Daß unser Kater ein Autofreak ist wissen wir schon länger. Bei etlichen Auto-Bastelstunden hat er aufmerksam zugeschaut oder auch relaxt auf der Hutablage des Wagens gelegen, die mein Mann jedes mal extra runter klappt damit der Kater einen bequemen Logenplatz hat.

Heute morgen wollte ich zum Einkaufen fahren, als Rocky neben mir her in die Garage trabte.
„Na gut“ dachte ich, „der Kater wird schon seiner Wege gehen wenn er sieht daß Du ins Auto steigst.“
Als ich die Fahrertür öffnete war der Kater allerdings schneller eingestiegen als ich mit meinem Einkaufskorb.
Rocky schaute sich erst auf dem Beifahrersitz um, bevor er im hinteren Teil des Wagens verschwand.

„Wenn ich jetzt den Motor starte und der Wagen ins Rollen gerät wird der Kater sicher das dringende Bedürfnis haben aussteigen zu wollen“, waren meine Gedanken und so fuhr ich langsam aus der Garage heraus. Direkt vor der Garage hielt ich an und lauschte ins hintere Teil des Autos. Dort war es mucksmäuschenstill.
Also stieg ich aus, öffnete eine der hinteren Türen und blickte suchend ins Wageninnere. Auf dem Sitz direkt hinter dem Fahrersitz saß kerzengerade unser Rocky und blickte mich erwartungsvoll an, als wollte er sagen:“ toller Ausflug. Aber war das schon alles?“

 

Lachend hob ich den sichtlich enttäuschten Kater aus dem Auto, gab ihm einen dicken Kuss auf den Kopf und setzte ihn vor der Haustüre ab, bevor ich meine Einkaufstour startete.
Ein blinzelder Rocky schaute mir nach………..

Dieser Beitrag wurde unter Deine Katze und du veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar