Selbstgespräch II – Eine Nachricht an einen …

Erinnerst du dich, als ich dir mal geschrieben habe: „Zahle 1000.000,00 dafür, wer mir den Schlüssel für das Ende meines Lebens mir bringt.“ oder „Ich hab ja nicht einmal Freunde…“

Was ich damit sagen will ist, ich habe niemanden mit dem ich mal das eine oder andere
Besprechen kann. Ich muss es in Selbstgesprächen mit mir ausmachen. Aber ich versuche es vor allen anderen nicht zu zeigen wie sehr ich unter dem einen und anderem leide. Welche Enttäuschungen mich so schwer treffen, dass ich eigentlich nicht mehr möchte.

Aber der liebe Gott (wenn es einen gibt) der will mich einfach nicht dort oben haben. Jeden Morgen werde ich erneut wach und schaue in eine trübe Zeit, in einen Tag den ich lieber in der Dunkelheit verbringen würde. Anderswo lieber, als auf dieser Welt. Ich sterbe heute schon in Raten und ich werde mein Ende nicht aufhalten.

Ich bin traurig!

Es ist so, dann müssen wir es so nehmen und so leben.

Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar